Italien: Ausstellung verboten – wegen küssender Männer


Die norditalienische Stadt Bergamo hat eine Ausstellung verboten, bei der Fotos von küssenden Homosexuellen gezeigt werden sollten. Die Bilder seien „zu hart“, vor allem für Kinder und ältere Menschen, begründete Bürgermeister Franco Tentorio am Dienstag seine Entscheidung. Die Fotos sollten bei einer Ausstellung zum Internationalen Tag gegen Homophobie am 17. Mai unter freiem Himmel im Stadtzentrum zu sehen sein. Die italienische Organisation für die Rechte Homosexueller Arcigay verurteilte die Entscheidung und sprach von einer „Haltung der Intoleranz“. Die Ausstellung mit dem Titel „Gestohlene Küsse“ soll dennoch stattfinden – allerdings in privaten Räumen. (Quelle)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Christliche Gotteskrieger, Christliche Terroristen, HOMOPHOBIE veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s