BLÖD und Queer – traulich vereint?


In New York City verstarb im vergangenen Monat Chadwick Elijah Noel. Genauer Todeszeitpunkt (überwiegend wird der 17/03/2010 als Todestag angegeben) und genaue Todesursache sind unbekannt. Üblicherweise nimmt in Deutschland niemand von dem Tod eines  25jährigen Einwohner Manhattans Notiz. In diesem Fall ist es anders:
War Chad schwul.
Hat in er Pornos mitgewirkt.
War er in den Bent-Corrigan-Minderjährigenporno-Skandal verwickelt.
Hat er in Pornos ohne Gummi gefickt.
War er HIVpositiv.
Wird in den USA verbreitet, sein Tod stehe mit seiner HIV-Infektion in Zusammenhang. weiterlesen….

Das ist dann natürlich auch queer.de, dem Schwulen Meinungsmacheforum aus Amsterdam, eine Schlagzeile und den dazugehörigen Artikel wert, der nicht recherchiert, sondern unkommentiert aus der BLÖD-Zeitung, dem homophoben Springerkonzern zugehörigem, allgemeinverblödungsblatt, entnommen. Daher kann man schlußfolgern das queer.de auch kein Interesse an Aufklärung oder sonstigem hat, sondern eher dazu beitragen möchte, den anständigen Toitschen Schwulen zu einem Kondomverwender und Hassprediger (gegen die pösen MesserMusels, die uns arme Schwule alle aufhängen und sonstwie killen wollen)umerziehen möchte. Sicher spielt dabei auch PARTYPARTYPARTY! eine großer Rolle, denn der gemeinen Husche sind nur drei Sachen Heilig: Der Traumboy, Ficken, Party!

Für realität hat man keine Zeit.

Und, queer.de befasst sich zwar immer wieder sehr intensiv mit Übergriffen auf Homosexuelle in Islamischen Staaten, dafür aber umso weniger mit der von der allgemeinbevölkerung, der christlichen Kirche und von Nazis ausgehenden Homophobie.

Da bietet man doch lieber Nazis ein Forum, das macht sich besser. Da ohnehin der Musel die größte Gefahr, dicht gefolgt von den MultiKultigutmenschenlinksfaschisten, darstellt, werden Kommentare mit eindeutigem Rechtsextremen, menschenverachtendem Inhalt unkommentiert wiedergegeben.

Damit hat dann auch die Netiquette eher nur symbolischen Charakter.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Christliche Gotteskrieger, Christliche Terroristen, Coming Out, Gay, Heiliger Krieg, History, Schwul abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s