Schwuler Film – SHANK


Cal  ist 18 Jahre alt und ein Gang-Mitglied. Er und seine Clique nehmen Drogen, randalieren und verprügeln jeden, der nicht schnell genug wegrennen kann. Viele Gewaltorgien filmt die Gang auch per Handy.
Aber Cal hat auch ein anderes Hobby: Er datet wildfremde Männer übers Internet um sich von ihnen durchficken zu lassen. Das muss der Bad Boy mit der dicken Rapperkette allerdings geheim halten. Manchmal passiert es auch, dass er seinen Lover nach dem Sex gleich zusammenschlägt. Entweder aus Verzweiflung oder vielleicht, weil er es so gewohnt ist.
Dann passiert etwas außerplanmäßiges: Bei dem jüngsten Prügelopfer seiner Bande, einem jungenhaften französischen Austauschstudenten, hält es Cal plötzlich nicht mehr aus und greift ein. Klar, dass die restliche Gang es sofort merkt, woher der Wind weht. Eine Schwuchtel in ihrer Mitte? Unmöglich! Der Entschluss der Gang steht schnell fest: Cal muss für den Verrat büßen und sein neuer Freund am besten gleich mit. (Textquelle)

Reichlich unverblümt wechselt SHANK zwischen Gewalt und Sex. Entlarvt die narzisstische Muskelschau der harten Kerle im Kontrast zu ihrer brutalen Intoleranz und Homophobie. Ein Film, der mit Reizen nicht geizt und in jeder Hinsicht hochklassig ist. Sowohl in der Besetzung als auch das Drehbuch verdienen gelobt zu werden. Aber: Der Film ist nichts für zartbesaitete Seelen.
 Shank

Den Film gibt es hier und hier sowie hier zu kaufen.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Coming Out, Gay, GayMovie, Jugendliche, Schwul, Sexuelle Gewalt veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s