SUIZID – Felix Abschiedsbrief


Dies ist der Abschiedsbrief von Felix, einem Jungen aus der Bayerischen Provinz, den er so nicht nur seinen Eltern schrieb sondern auch kurz vor seinem Suizid online stellte.

Felix wäre heute 18 geworden…

Hallo Mutti, Vati, Sven (sein kleiner Bruder, anm. d. Admin)

Ich habe nun festgestellt das mein Leben keinen Sinn mehr hat. Seit meinem Coming Out vor zwei Jahren ist es immer schlimmer geworden. Es begann damals bereits in der Schule und setzte sich seit letztem Jahr als ich mit der Lehre begann weiter fort. Ihr wart ja auch nie begeistert darüber, das ich Schwul bin. Okay, das könnte ich verstehen, aber warum schleifst Du, Vati, mich zum Psychodoctor? Ich bin nicht krank. Ich wollte nur immer einen Freund haben den ich lieben kann. Da warst Du ja auch dagegen als ich letzten Sommer Daniel mitbrachte und Du ihn aus dem Haus jagtest.

Wenn ich mit eingeschlagenen Zähnen oder blutigen Wunden nach Hause kam habt ihr mir immer vorgeworfen das ich mich nicht hätte mit denen Prügeln sollen. Hallo? DIE HABEN MICH GESCHLAGEN WEIL ICH SCHWUL BIN!

In der Lehre wurde es auch nicht besser. Wenn ich dann mal wieder heulend in meinem Zimmer lag dann hast Du Mutti nur immer zu mir gesagt das Lehrjahre keine Herrenjahre seien. Mag sein das dem so ist, aber Du hast nicht die Wunden gesehen. Weder die äußeren die Brandwunden von Kippen und die anderen, die inneren, Das alles wolltet ihr nicht sehen.

Sven, seitdem Du Deinen Freundin hast redest Du nicht mehr mit mir. Das war eigentlich immer mein Haltepunkt. Du hattest mir immer Kraft gegeben, nur wenn ich die letzte Zeit mit dir reden wollte hing dummerweise immer ihr blonder Schopf in deinem Schoß!

Eigentlich liebe ich euch.

Aber heute wird mein Leben enden, da ich keinen Sinn mehr sehe.

Ihr wolltet nie einen Schwulen Sohn haben, ich habe mir das nicht ausgesucht,. Ich bin so. Ich kann nichts dafür, aber es ist besser für alle wenn ich sterbe. Das werde ich heute tun. Lebt wohl und vergesst mich schnell. Es ist besser für alle.

Felix

Felix erhängte sich am 15. 5. in der Scheune auf dem elterlichen Hof. Er wurde nur 17 Jahre alt

Ruhe in Frieden Felix

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Coming Out, Gay, HOMOPHOBIE, Jugendliche, Schwul, Suizid abgelegt und mit , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s